Notice: Use of undefined constant REQUEST_URI - assumed 'REQUEST_URI' in /home/admin/web/counterforce.us/public_html/tpl/1/index.txt on line 75

Notice: Undefined index: REQUEST_URI in /home/admin/web/counterforce.us/public_html/tpl/1/index.txt on line 75

Ruder ipad

Das kleine iPad Pro 9.7. über­trifft die größere Modell­variante iPad Pro in einigen Punkten. Allerdings ist es – genau wie das große iPad Pro – für Kunden in Deutsch­land mit einer ärgerlichen Einschränkung verbunden. Unser Schnell­test klärt darüber auf und verrät, ob das neue iPad mit den besten Android-Tablets mithalten oder sogar einen Laptop ersetzen kann.

Nicht in allen Punkten kann es das kleine iPad Pro mit seinem großen Bruder aufnehmen. Insbesondere beim Display hat es das Nach­sehen: Sein Bild­schirm ist zwar leucht­stärker als der des 13-Zoll-Modells. Allerdings hat er eine geringere Auflösung. Zudem ziehen Objekte in Videos und Spielen mitunter leichte Schlieren hinter sich her – etwa bei raschen Kamera­schwenks oder schnellen Bewegungen. Mancher Nutzer nimmt das gar nicht wahr, mancher empfindet es als störendes Ruckeln. Beim großen iPad Pro gab es dieses Problem nicht.

Wer lieber eigene Aufnahmen macht als fremde zu betrachten, liegt mit dem iPad Pro 9.7 richtig. Die zwei Kameras sind denen des großen iPad Pro über­legen: Das neue iPad bietet eine Rück­kamera mit 12 Megapixel und eine Frontkamera mit 5 Megapixel, beim alten Modell waren es 8 bzw. 1,2 Megapixel. Das kleine iPad Pro kann sogar Videos in UHD-Auflösung (3 840 x 2 160 Pixel) aufnehmen. Allerdings kostet diese recht hoch­wertige Ausstattung etwas Platz: Die Rück­kamera ragt ein wenig aus dem Gehäuse heraus, sodass das ansonsten sehr flache Gerät an dieser Stelle eine kleine Erhebung hat.

Nach dem fünften Platz in der Hinrunde der 2. Landesliga Ost und der Trennung von Manfred Rosskogler wurde ASK Eggendorf am Trainermarkt fündig und präsentierte bei der Weihnachtsfeier nicht nur mit Thomas Markytan einen neuen Coach für das Frühjahr, auch am Transfermarkt konnte sich der Verein eine heiße Aktie für das Rennen um den Meistertitel sichern. Christopher Hatzl wird in der Rückrunde die Offensive der Eggendorfer verstärken.

Am Freitag wurde der neue Coach für Eggendorf bei der eigenen Weihnachtsfeier vom Vorstand bekannt gegeben, Thomas Markytan übernimmt den Fünftplatzierten, Robert Weinstabl bleibt dem Verein als sportlicher Berater erhalten. Thomas Markytan war in letzter Zeit sowohl bei Traiskirchen als auch bei den Amateuren von Wr. Neustadt als Co-Trainer engagiert und soll mit der Mannschaft im Kampf um den Titel ein Wörtchen mitreden.

Auch den ersten Neuzugang konnte Eggendorfs Sektionsleiter bekanntgeben, vom Regionalliga Ost-Team Ebreichsdorf stößt Christopher Hatzl neu in den Kader. "Wir haben uns seit längerem um ihn bemüht, mehrere Teams auch aus der Regionalliga wollten ihn verpflichten und wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Christopher Hatzl kann ganz vorne oder auf den Außenbannen eingesetzt werden, wir wollten in der Offensive nicht zu statisch sein und immer variabel bleiben, mit unserem Neuzugang kann uns das gelingen."




Tags: ruder, ipad,