" name="description">

Notice: Use of undefined constant REQUEST_URI - assumed 'REQUEST_URI' in /home/admin/web/counterforce.us/public_html/tpl/1/index.txt on line 75

Notice: Undefined index: REQUEST_URI in /home/admin/web/counterforce.us/public_html/tpl/1/index.txt on line 75

Feuer löschen sammleredition

(Foto: T. Birkner) Die schlechte Wasserversorgung am Brandobjekt, die angrenzende Bahnlinie, die extrem starke Rauchentwicklung und eine stromführende Überlandleitung bereiteten Schwierigkeiten.

(Foto: Y. Köhler/GWA) Das Zünden der Magnesiumfackeln im in der Nordsee lebensrettend sein. Sonst ist verunglücktes Personal im Wasser nicht mehr zu finden.

Mitglieder der Initiative "Rauchmelder retten Leben" präsentieren Kampagnenmotive der vergangenen Rauchmeldertage. Von links nach rechts: Bodo Aertel, Bundesverband der Schornsteinfeger (ZIV), Frieder Kircher, Vorsitzender des gemeinsamen Ausschusses für Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung der vfdb und des DFV, Claudia Groetschel, Initiative "Rauchmelder retten Leben", Alexander Küsel, Leiter Schadenverhütung - Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV).

Beim Feuerlauf laufen Teilnehmer (Feuerläufer) barfuß über einen Laufsteg aus glühenden Holzkohlestücken (gemessen wurden ca. 240 bis 450 °C) oder heißen Steinen (mit geringer Wärmekapazität). In Vorbereitung auf den Lauf versetzen sich rituelle Feuerläufer oft in einen Trancezustand . Feuerläufe werden heute vielfach auch im Rahmen von (kommerziellen) Motivations - und Selbsterfahrungslehrgängen durchgeführt.

Für das Jahr 2001 verzeichnet das Guinness-Buch der Rekorde einen Feuerlauf, bei dem 22 Menschen im Alter von 7 bis 80 Jahren einen Glutteppich von 111 Metern unversehrt überwanden. Dieser Weltrekord soll am 13. März 2003 in La Balmondière, in der Nähe von Mâcon (Frankreich), auf 222 Meter verbessert worden sein. Die 16 Teilnehmer sollen keine größeren Blessuren davongetragen haben. Auch dieser Weltrekord wurde am 22. März 2003 in St. Lorenzen / Wechsel (Österreich) auf 250 Meter verbessert.

Schon 1989 lief der Karatelehrer Antoine Bagady über ein 60 Meter langes Bett aus glühenden Kohlen, ohne sich Verbrennungen zuzuziehen.




Tags: feuer, löschen, sammleredition,